Die Startuhr für StartUp Jungunternehmer

13 Jahre habe ich als Präsident von „knowhow e.V.“ den Verein zur Förderung junger Unternehmen geleitet und auch mitbegründet. Daher kenne ich die Herausforderungen von Selbstständigen, Existenzgründern und Start-Ups sehr gut. Noch heute im Alltag berate und schule ich selbstständige Geschäftspartner. Mein beruflicher Schwerpunkt liegt im privaten Gesundheitswesen.
Die Startuhr erklärt in einzelnen Schritten was die wichtigsten Entwicklungsschritte für StartUps sind. Für zwei Themen kann ich Ihnen als Experte zur Seite stehen: Wie gewinne ich Kunden und wie baue ich eine echte Kundenbeziehung auf? Und, welches ist die richtige Versicherung für mich? Sollte ich mich privat oder gesetzlich versichern?

1. Geschäftsidee

Ihr Wunsch sich selbstständig zu machen. Am Anfang steht die Idee.Ich finde eine Marktlücke und das passende Produkt dazu.

2. Marktforschung

So finde ich eine passende Zielgruppe

3. Businessplan

Jetzt brauche ich einen Businessplan um eine passende Finanzierung zu finden.

4. Vorbereitung

Nun kann ich mich für die Geschäftseröffnung vorbereiten

5. Fragen die aufkommen

Neben den Entscheidungen für Steuerberater, Sozialversicherung, Rente und Arbeitslosenversicherung, müssen sie auch die richtige Krankenkasse wählen. Was brauchen sie? Eine private oder gesetzliche Krankenkasse?

zum Selbsttest...

6. Verkauf

Nun kann es losgehen.Wie baue ich eine echte Kundenbeziehung auf? Welche Rolle spielt Empathie?

mehr zu meinem Buch...

1. Geschäftsidee

Sie finden eine Marktlücke und das passende Produkt. Nun entsteht Ihre Idee, Ihr Wunsch sich selbstständig zu machen...

2. Marktforschung

Sie suchen die passende Zielgruppe und wägen ihre Marktchancen ab.

6. Verkauf

Nun kann es losgehen. Wie bauen Sie eine echte Kundenbeziehung auf? Welche Rolle spielt Empathie?

mehr zu meinem Buch...

3. Businessplan

Jetzt brauchen Sie einen Businessplan, um eine passende Finanzierung und Fördergelder von einer Bank oder Investoren zu bekommen.

5. Fragen die aufkommen

Neben den Entscheidungen für Steuerberater, Sozialversicherung, Rente und Arbeitslosenversicherung, müssen Sie auch die richtige Krankenkasse wählen. Was macht für Sie Sinn? Eine private oder eine gesetzliche Krankenkasse?

zum Selbsttest...

4. Vorbereitung

Nun können Sie die Geschäftseröffnung vorbereiten.

Links

Bei der Vorbereitung für mein eigenes Gründungsunternehmen haben mir sehr die Kurse von Werner Langfritz geholfen. Diese möchte ich Ihnen empfehlen. Die folgenden Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn Sie auf so einen Affiliate-Link klicken und über diesen Link einkaufen, bekomme ich von dem betreffenden Online-Anbieter eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis dadurch nicht.

Ihre Fragen


gesetzliche oder private Krankenkasse

Was ist die richtige Krankenkasse für mich?

Als Selbstständiger haben Sie meist die freie Wahl der Krankenversicherung. Machen Sie doch den nebenstehenden kurzen Selbsttest. Im Anschluss erhalten Sie sofort die Auswertung um zu sehen ob eine private Krankenversicherung eine Option für Sie sein könnte. Bei Interesse erhalten Sie erste kostenfreie Informationen gerne in einem persönlichen Telefonat nach Vereinbarung.


Zum Selbsttest
nachhaltige Kundengewinnung

Wie gewinne ich Kunden und wie binde ich sie?

Immer öfters hört man heute den Begriff der Empathie. Die alten Verkaufshaudegen haben ausgedient. Kunden haben heute sehr viele Möglichkeiten sich zu informieren. Nur ein echtes persönliches Vertrauensverhältnis schafft auf Dauer nachhaltige Kundenbindung. Das früher hergebrachte Verkäufermotto: „Anhauen – Umhauen – Abhauen“ ist in der heutigen Zeit erst recht nicht mehr zielführend.


Blick ins Buch

Selbsttest

1 / 9

Im Krankheitsfall möchte ich schnellstmöglich einen Behandlungstermin und die Behandlung direkt mit meinem Arzt - - abstimmen können.
Im möchte im Krankheitsfall die bestmöglichsten Medikamente erhalten.
Ich bin daran interessiert Naturheilverfahren (Heilpraktiker/Osteopath/Homöopath etc.) nutzen zu können.
Ich möchte Vorsorgeuntersuchungen, auch Sehhilfen und Zahnprophylaxe erstattet bekommen.
Ich möchte bei einer schwerer Erkrankung, einem schweren Unfall namhafte Spezialisten aufsuchen können.
Im Krankenhaus möchte ich ein Ein- oder Zweibettzimmer wählen können.
Grundsätzlich wünsche ich die Behandlung nach den fortschrittlichsten medizinischen Methoden.
Auf Mieteinkünfte und Kapitaleinnahmen möchte ich als Rentner keine Krankenversicherungsbeiträge entrichten.
Wenn ich keine Leistungen in Anspruch nehme, dann möchte ich Beiträge zurückbekommen.

Vielen Dank!

Sollten Sie von den 9 Fragen wenigstens 3 mit „Ja“ beantworten, macht es für Sie Sinn, sich mit dem Thema der Privaten Krankenversicherung als Voll- oder Zusatzversicherung näher zu beschäftigen. Sehr gerne beantworte ich Ihre Fragen hierzu in einem kostenfreien persönlichen Telefonat. Senden Sie mir einfach eine Mail mit Ihrem Namen und Ihrer Rufnummer und der besten Rückrufzeit und wir können uns gerne über die Möglichkeiten einer privaten Absicherung unterhalten. Übrigens können gesetzlich versicherte Kinder für nur 3,55 Euro monatlich den Status eines Privatpatienten (d.h. Freie Krankenhaus- und Arztwahl in Deutschland und mehr) erlangen. Ich informiere Sie gerne...

Kaufen bei Amazon:

Wie Sie ehrliche und echte Kundenbeziehung – ohne verkaufstaktisches Geplänkel – schaffen, beschreibe ich in meinem Buch: „Empathie schafft Sympathie“. Lassen Sie sich von den Rezensionen bei Amazon überzeugen und greifen Sie auf mein Wissen von über 40 Jahre Vertriebs- und Verkaufserfahrung zu. Dort finden auch Sie sicherlich wertvolle Hinweise die Ihnen bei Ihren Kundengesprächen weiterhelfen.

Stimmen zum Buch

Familie Ullrich

"Dieses Buch ist zu 100% empfehlenswert. Ob aus der Sicht des Kunden oder aus der Sicht des Verkäufers. Empathie schafft Sympathie sollte in der Ausbildung im Einzelhandel integriert werden. Der Autor gibt sein Wissen und seine langjährigen Erfahrungen auf eine leicht verständliche und amüsante Art wieder. Macht einfach Spaß zum Lesen."

Judith Schädler

"Praxisnah und lebendig: Einfach so "aus dem richtigen Leben". Für Neulinge im Vertrieb ein MUSS, für alte Hasen wertvolle Denkanstöße. Ein Buch zum Stöbern und Arbeiten, mit erfreulichem Platz für eigene Notizen und Gedanken an jedem Kapitelende."

Lukas Huptas

"Empathie ist machbar, Herr Nachbar!" Auch wenn ich beruflich kein Bezug zum Thema habe, waren doch viele Passagen auf das "normale" Leben adaptierbar. Kurzweilig, einfach, realisierbar. Sehr schönes Buch!"

Sebastian Koch

"Es gibt viele Bücher übers Verkaufen aber mit diesem Werk ist es dem Autor gelungen, die wirklich relevanten Punkte praxisnah und durch seine jahrelange Erfahrung erprobt, wiederzugeben. Diese Lektüre fasst den Inhalt duzender Schulungen, Weiterbildungen und Praxiserfahrung des Autors kurzweilig zusammen. Die Lektüre ist als "Arbeitsbuch" zu verstehen, in dem immer wieder Platz für die eigenen Gedanken zu den jeweiligen Kapiteln vorgesehen ist. Ich kann das buch nur jedem der Interesse an diesem Thema hat empfehlen."

Thomas Grenz

"Dieses Buch ist für Verkäufer geeignet, die eine echte und nachhaltige Kundenbeziehung bevorzugen, weil sie nicht nach dem Prinzip „Anhauen – Umhauen – Abhauen“ ihre Kunden vergraulen und verlieren wollen. Dieses Buch ist aber nicht nur für Verkäufer geeignet, sondern für jeden der sein Empathie-Potenzial freisetzen will. Es verdeutlicht, was Empathie ist, wie die Spiegelneuronen agieren und zeigt Möglichkeiten auf, wie man sich besser in sein Gegenüber hineinversetzen kann. Letztendlich sensibilisiert es, um über sein eigenes Handeln und Wertefeld nachzudenken – was Empathie und Sympathie fördert!"